Die Haartransplantation ist mit ihren hervorragenden Ergebnissen zu einer zunehmend bevorzugten Anwendung bei der Behandlung von Haarausfall geworden. Der erste Schritt ist der Entscheidungsprozess auf dem Weg zur Haartransplantation. Dies ist eine wichtige Operation, die Ihnen natürliches und gesundes Haar mit korrekter Planung und Anwendung bietet und Sie während Ihres gesamten Lebens beeinflusst. Die Entscheidungsphase der Haartransplantation beginnt mit dem Moment, in dem der Haarausfall zunimmt und von Tag zu Tag spürbar wird. Wenn sich eine Person für eine Haartransplantation entscheidet, versucht sie natürlich, Informationen aus verschiedenen Quellen zu diesem Thema zu erhalten.
Zweifellos ist die einfachste Methode für diese Angelegenheiten das Sammeln von Informationen über das Internet. Das Internet, das bei korrekter und angemessener Verwendung ein sehr effektives Kommunikationsmittel sein kann, enthält leider alle Arten von Informationen, die aufgrund unbewussten Austauschs nicht klar sind. Wie in vielen anderen Gesundheitsbereichen können Menschen, die nicht über die erforderlichen Qualifikationen auf dem Gebiet der Haartransplantation verfügen, falsch informiert werden. Wenn es um Gesundheit geht, empfehlen wir Ihnen, die Informationen aus dem Internet und anderen Medien abzuwägen und auszuwerten und sich auf wissenschaftliche Einrichtungen zu verlassen.

In diesem Artikel werden wir versuchen, die 10 häufigsten Fehler bei der Haartransplantation mit Erklärungen zu erklären.

Die Haartransplantation ist eine vorübergehende Behandlungsmethode.
Nur Männer können sich einer Haartransplantation unterziehen.
Haartransplantation ist eine schmerzhafte Behandlungsmethode.
Haartransplantation ist nicht für ältere Menschen geeignet.
Die besten Ergebnisse bei der Haartransplantation werden bereits in jungen Jahren erzielt.
Diejenigen, die eine Haartransplantation haben, können die Ergebnisse sofort sehen.
Haartransplantation ist eine sehr teure Behandlungsmethode.
Eine Haartransplantation kann mit Haarfollikeln durchgeführt werden, die einer anderen Person entnommen wurden.
Vor der Haartransplantation werden die Haare der Patienten vollständig rasiert.
Ein natürliches Aussehen kann durch Haartransplantation nicht erzielt werden.

Die Haartransplantation ist eine vorübergehende Behandlungsmethode.

Zu Beginn der Missverständnisse über die Haartransplantation besteht die Idee, dass das Haartransplantationsverfahren eine vorübergehende Behandlungsmethode ist. Transplantiertes Haar wird aus dem Nacken entnommen, der als Spenderbereich definiert ist. Dieser Bereich wird auch als “sichere Zone” bezeichnet. Da die Haarfollikel in diesem Bereich nicht vom DHT-Hormon betroffen sind, sind sie resistent gegen Haarausfall. Da die zu transplantierenden Haarfollikel aus dem Bereich stammen, den wir Spenderbereich nennen und der gegen Haarausfall resistent ist, haben sie die gleichen genetischen Eigenschaften wie der Spenderbereich. Daher werden neu transplantierte Haarfollikel auch in Zukunft ihre Resistenz gegen Haarausfall beibehalten. In diesem Stadium wäre es angebracht, kurz über die Schocküberlaufphase zu sprechen.
Der Schockverlust, der ungefähr 2 bis 4 Wochen nach der Haartransplantation auftritt, ist das Ergebnis eines kurzfristigen Traumas in den Haarfollikeln und der nach der Operation transplantierten Kopfhaut. Es ist ein unvermeidlicher Prozess, der nach der Transplantation beobachtet wird.
Es ist eine sehr normale und vorübergehende Situation. Selbst wenn das in der Schockverlustphase transplantierte Haar abgestoßen wird, werden die Wurzeln nicht beschädigt und der erforderliche Bereich für das neue Haar geöffnet, das von unten wächst.

Nur Männer können sich einer Haartransplantation unterziehen.
Obwohl Männer bei der Haartransplantation häufig in den Sinn kommen, ist die Haartransplantation heutzutage auch für Frauen die richtige Wahl. Auch nach statistischen Angaben; Ungefähr 14,7% derjenigen, die weltweit eine Haartransplantation haben, sind Frauen. Frauen beantragen normalerweise eine Haartransplantation, um den vorderen Haaransatz zu senken oder die Haardichte zu erhöhen. Bei der Haartransplantation bei Frauen ist es nicht erforderlich, das gesamte Haar abzukratzen. Um den Bereich zu schaffen, in dem die Haarfollikel entnommen werden, wird ein kleines Fenster geöffnet, indem man sich unsichtbar zwischen den beiden Ohren hinter dem Kopf rasiert. Da es keine Änderung des Aussehens verursacht, wird nicht einmal verstanden, dass die Operation durchgeführt wurde. Aus diesem Grund wird die Haartransplantation häufig von Frauen bevorzugt.

Haartransplantation ist eine schmerzhafte Behandlungsmethode
10 Falsche Fakten zur Haartransplantation

Haartransplantationen werden mit der FUE-Technologie durchgeführt, die mittlerweile weltweit etabliert ist und in den letzten 10 Jahren große Veränderungen erfahren hat. Erfolgreiche und natürliche Ergebnisse, die mit der FUE-Haartransplantation erzielt wurden, haben auch zu Verbesserungen geführt, die den Komfort der Patienten erhöhen . So sehr, dass Patienten jetzt Zeit damit verbringen können, fernzusehen oder ein Buch zu lesen, ohne während des Eingriffs Schmerzen zu verspüren. Was macht diesen Komfort möglich? Es ist ein Durchbruch sowohl bei den entwickelten Techniken als auch bei der Haartransplantation. Vor der Operation werden der Bereich, in dem die Haarfollikel entnommen werden, und der Bereich, in dem die Haarfollikel transplantiert werden, mit örtlicher Betäubung betäubt. Im Allgemeinen sind bei einer Haartransplantation keine Schmerzen oder Schmerzen zu spüren, nachdem die Lokalanästhesie wirksam wird. Bei herkömmlichen Haartransplantationstechniken werden Anästhesiesubstanzen mit Injektionsnadeln in die Kopfhaut injiziert. Es ist unvermeidlich, dass der Patient während dieses Verfahrens Schmerzen verspürt. Diese Anwendung kann für diejenigen alarmierend sein, die eine Haartransplantation in Betracht ziehen, aber Angst vor Nadeln haben. Mit speziellen Anästhesiegeräten kann die Haartransplantation jedoch ohne Nadeln und schmerzfrei durchgeführt werden. Diese speziellen Geräte liefern die Anästhetika unter Druck unter die Haut. Die Beginnzeit der subkutanen Anästhesie mit einem nadelfreien Injektor ist schneller als die einer Nadelinjektion, daher ist sie viel komfortabler. Diejenigen, die Angst vor Nadeln haben und aus diesem Grund zögern, eine Haartransplantation durchzuführen, können ihre Operationen dank dieser neuen Methode problemlos durchführen.

Haartransplantation ist nicht für ältere Menschen geeignet.
10 Falsche Fakten über Haartransplantation Ein weiteres Vorurteil gegen Haartransplantation ist der Gedanke, dass eine Haartransplantation für ältere Menschen nicht angemessen ist. Zuallererst sollte die Person, die eine Haartransplantation erhalten wird, ausreichend und gesundes Haar für die Transplantation im Nackenbereich haben, der als Spenderbereich bekannt ist. Das Muster des Haarausfalls bestimmt eher die Eignung einer Person für eine Haartransplantation als das Alter. Das wichtigste Kriterium für die Haartransplantation ist, ob der Haarausfall anhält oder nicht. Androgenetische Alopezie, die weltweit häufigste Ursache für Haarausfall, ist eine Art von Haarausfall, die ein Leben lang anhalten kann. Es ist jedoch bekannt, dass sich die Rate des Haarausfalls insbesondere nach dem 35. bis 40. Lebensjahr verlangsamt. Menschen unter dieser Altersgruppe können natürlich eine Haartransplantation erhalten, aber es sollte beachtet werden, dass ihre Haare möglicherweise weiter abfallen und sie möglicherweise in Zukunft eine zweite oder dritte Sitzung benötigen, wenn sie die Transplantation haben.

Die besten Ergebnisse bei der Haartransplantation werden bereits in jungen Jahren erzielt.
10 Falsche Fakten zur Haartransplantation Obwohl die Aussage „Vorbeugen ist besser als Behandlung“ in vielen Bereichen gültig ist, ist sie möglicherweise nicht die beste Lösung für Haartransplantationsverfahren. Einige Leute denken an eine Haartransplantation, bevor der vordere Haaransatz zu stark zurückgezogen wird und der Haarausfall fortschreitet. Sie sagen: “Je früher, desto besser”. Obwohl dies für einige der richtige Ansatz ist, ist die allgemeine Meinung, dass eine Haartransplantation in einem späteren Alter weitere Vorteile bietet. Eine schnelle Haartransplantation von jungen Menschen mit Haarausfall ohne vorherige Planung kann zu irreversiblen negativen Folgen führen. In Fällen, in denen der Haarausfall nicht stabilisiert ist, sollte berücksichtigt werden, dass das transplantierte Haar in Zukunft ausfallen kann und der Spenderbereich bei wiederholten Sitzungen möglicherweise nicht ausreicht. Insbesondere empfehlen wir jungen Menschen unter 20 Jahren, einen Spezialisten zu konsultieren, bevor sie eine falsche Entscheidung treffen, eine vorbeugende Behandlung oder Methode zunächst mit Medikamenten oder Lotion zu beginnen und sich nicht auf eine Haartransplantation zu beeilen.

Diejenigen, die eine Haartransplantation haben, können die Ergebnisse sofort sehen.
10 Falsche Fakten über Haartransplantation Menschen, die eine Haartransplantation haben, möchten natürlich sofort die Ergebnisse des Verfahrens sehen. Der Heilungsprozess und das gesunde Wachstum der Haare nach der Haartransplantation erfolgen in einem Zeitraum von etwa 12 Monaten. Die meisten Patienten, definiert als Schockverlust 2 bis 3 Wochen nach der Operation; Es durchläuft eine Phase, in der das transplantierte Haar plötzlich abgestoßen wird. Dies ist ein natürlicher Prozess, den fast alle Patienten nach der Operation erleben. Es ist keine Situation, vor der man Angst haben muss. Nach dem vorübergehenden Schockverlust treten die Haarfollikel nun in den Regenerationsprozess ein.
In durchschnittlich 2 bis 2,5 Monaten treten die Haare in einen normalen Wachstumszyklus ein und wachsen jeden Monat etwa 1,5 cm. Ab dem 9. Monat beginnt das transplantierte Haar seine eigene Form anzunehmen, und am Ende eines Jahres wird das Haar in die natürliche Haarstruktur der Person integriert und hat ein dickes und dichtes Aussehen.

Eine Haartransplantation kann mit Haarfollikeln durchgeführt werden, die einer anderen Person entnommen wurden.
Eines der häufigsten Missverständnisse über Haartransplantationen ist die Idee, dass Haartransplantationen mit Haarfollikeln durchgeführt werden, die einer anderen Person entnommen wurden. Der wichtigste Faktor, der eine Haartransplantation ermöglicht, ist, dass die zu pflanzenden Haarfollikel der Person gehören. Obwohl Haartransplantation als Entfernung von Haarfollikeln von der Kopfhaut und deren Transplantation in die erforderlichen Bereiche ausgedrückt wird, sollte dieses Verfahren nicht als Organtransplantation betrachtet werden. Wenn die Haarfollikel, die aus dem verschüttungsresistenten Bereich der Person, dem Spenderbereich, gesammelt wurden, in die verschütteten Bereiche transplantiert werden, nimmt der Körper der Person wahr, dass das Gewebe ihm gehört, und wächst mit allen Merkmalen des Bereichs, aus dem er stammt es wird transplantiert. Wenn Haarfollikel einer Person – mit Ausnahme von eineiigen Zwillingen – einer anderen Person transplantiert werden, nimmt der Körper des Empfängers das Gewebe als Fremdkörper wahr und weist es zurück.

Vor der Haartransplantation werden die Haare der Patienten vollständig rasiert.
10 Falsch bekannt Falsch über Haartransplantation Haartransplantationstechniken, die seit den ersten Jahren der Anwendung kontinuierlich mit technologischen Fortschritten weiterentwickelt wurden, ermöglichen es nun, Haare ohne vollständige Rasur zu machen. Eine unrasierte Haartransplantation ist eine äußerst attraktive Anwendung, insbesondere für Frauen, die aufgrund von Veränderungen ihres Aussehens nach der Operation zögern, eine Haartransplantation durchzuführen.

Diese Anwendung erfolgt mit zwei verschiedenen Techniken:

  1. Haartransplantationsmethode, die unsichtbar rasiert wird:
    Es ist eine Transplantationstechnik, bei der Haarfollikel entnommen werden, indem bei Menschen mit langen Haaren ein kleines Fenster zwischen den beiden Ohren hinter dem Kopf geöffnet wird. Da dieses kleine Fenster, das durch Rasieren geöffnet wird, mit den Haaren bedeckt bleibt, die nach der Operation oben bleiben, ändert sich das Aussehen nicht und selbst die Operation wird nicht verstanden.
  2. Unrasierte Haartransplantationsmethode:
    Es ist eine Haartransplantationstechnik, bei der der Spender und der zu transplantierende Bereich ohne Rasur hergestellt werden. Unrasierte Haartransplantationsmethode; Es basiert auf dem Prinzip der Transplantation unter Verwendung eines Implantators (Choi) mit DHI-Technik zwischen den vorhandenen Haaren. “Erfolgreiche Ergebnisse können mit dieser Methode erzielt werden, wenn das Pflanzen auf einer kleinen Fläche erwartet wird und wenn die Pflanzung auf eine enge Fläche beschränkt ist.”

Ein natürliches Aussehen kann durch Haartransplantation nicht erzielt werden.
Wenn eine Haartransplantation von einem erfahrenen Facharzt und einem professionellen Team durchgeführt wird, ist es unvermeidlich, dass die Ergebnisse natürlich aussehen. Das Erreichen natürlicher Ergebnisse bei der Haartransplantation hängt von der richtigen Planung ab. Richtige Planung; Wir können es als Bestimmung des vorderen Haaransatzes gemäß den Gesichtskonturen des Patienten ausdrücken. Die Haarqualität und die Haardichte des Patienten im Spendergebiet sind jedoch auch wichtige Faktoren, die die Natürlichkeit beeinflussen. In den Jahren, in denen es erstmals angewendet wurde, konnten Haartransplantationsverfahren zu einem natürlichen und nicht ästhetischen Erscheinungsbild führen, das als Grasmann bezeichnet wird. Diese Situation verursachte unvermeidlich eine negative Wahrnehmung der Menschen über Haartransplantationen. Heute wird die Haartransplantation mit der FUE-Methode durchgeführt, die eine der neuesten und modernsten Haartransplantationsmethoden der letzten Zeit ist. Die seit 2004 erfolgreich angewandte FUE-Technik wird jetzt mit glatten und scharfen Saphiren durchgeführt.

Das Haar wächst in verschiedenen Winkeln und Richtungen.

Um Natürlichkeit zu erreichen, sollte die Transplantation mit einer bestimmten Häufigkeit und unter Berücksichtigung der Richtung und des Winkels des vorhandenen Haares durchgeführt werden. Saphirspitzen, die bei der Haartransplantation verwendet werden, helfen auch dabei, die Transplantate dichter zu transplantieren, was ein natürlicheres Erscheinungsbild mit Haardichte ermöglicht, ohne Spuren zu hinterlassen. In dieser Zeit, in der wir sehr einfach und schnell auf alle Arten von Informationen zugreifen können, raten wir Ihnen, die Richtigkeit der Informationen, die Sie erhalten haben, in Frage zu stellen, indem Sie bei der Recherche ausreichend Sorgfalt walten lassen.
Mit diesem Artikel wollten wir Sie von der Informationsverschmutzung im Bereich der Haartransplantation distanzieren und die bedeutungslosen Fragen in Ihrem Kopf beantworten.

Category
Tags

Comments are closed