Wenn es um ein erfolgreiches Haartransplantationsergebnis geht, sind die wichtigsten Schritte, auf die Sie achten sollten, zweifellos die Pflege nach der Haartransplantation und die Medikamente nach der Haartransplantation. Es gibt einige Medikamente, die als vorbeugende Maßnahme oder zur Minimierung von Nebenwirkungen verwendet werden sollten. Ein erfolgreiches Ergebnis ist unvermeidlich, wenn die personalisierte Haartransplantationstechnik nach der Operation mit den Haarwuchsmitteln kombiniert wird. In diesem Artikel werden wir über die empfohlenen Medikamente und Behandlungen für den Heilungsprozess nach einer Haartransplantation sprechen.

Nach der Haartransplantation sollten Sie unter anderem die von Ihrem Arzt empfohlenen Medikamente verwenden, um Ihr Haar im nächsten Prozess zu stärken und es gegen Verschütten resistent zu machen. Im späteren Prozess gibt es Medikamente und Shampoos, die Sie mit Zustimmung eines Dermatologen nach Ihren Wünschen, Ihrem Gesundheitszustand und Ihrem Haarzustand verwenden können. Insbesondere unter Berücksichtigung der Empfindlichkeit des Operationsbereichs und möglicher Wunden im Bereich hat die Auswahl der richtigen Medikamente und Haarpflegeprodukte einen großen Einfluss auf die Genesungsrate nach Haartransplantation. Die nach der Haartransplantation zu verwendenden Medikamente sollten heilende und das Haarwachstum auslösende Eigenschaften haben.

“Verwenden Sie für die gesündesten Ergebnisse die oben genannten Medikamente nicht ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt!”


Welche Medikamente werden nach einer Haartransplantation angewendet?

Minoxidil, auch bekannt als Rogaine, ist ein topisches Medikament, das auf die Kopfhaut aufgetragen wird, um das neue Haarwachstum bei Männern und Frauen mit Haarausfall zu stimulieren. Minoxidil ist das erste von der FDA zugelassene Medikament zur Behandlung von Haarausfall. Obwohl Minoxidil ursprünglich zur Behandlung des Blutdrucks verwendet wurde, wurde es später zur Behandlung von Haarausfall verwendet und hatte wirksame Ergebnisse. Minoxidil ist eine topische Anwendung, die direkt auf die Kopfhaut aufgetragen wird und sowohl von Männern als auch von Frauen angewendet werden kann.

Es wird am beliebtesten unter den Marken Rogaine Hair und Regaine in Konzentrationen von 2% für Männer und Frauen und 5% für Männer verkauft. Minoxidil verlängert den Haarwuchszyklus und verzögert den Haarausfallzyklus. Die regelmäßige Anwendung wird von Experten für 1 Jahr nach der Haartransplantation empfohlen. Die Verwendung empfohlener Medikamente für eine erfolgreiche Haartransplantation ist entscheidend, um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen.

Vorteile von Minoxidil für das Haar
Obwohl Wissenschaftler immer noch keine klaren Beweise dafür haben, wie Minoxidil das Haarwachstum induziert; Die berühmte Dermatologin Divya Shokeen schlägt vor, dass Haarwachstum auftritt, weil Minoxidil die Blutgefäße in der Kopfhaut erweitert und eine erhöhte Durchblutung des Haares verursacht. Eine andere Studie, die durch neuere Daten gestützt wird, legt nahe, dass Minoxidil das ATP-Enzym im Haarfollikel erhöht, was wiederum die Wachstumsphase (Anagenphase) verlängert.

Wächst Minoxidil Haare?
Minoxidil-Haar und Minoxidil-Bart erhöhen die Dicke und Dichte der Haare. Bei etwa 60-70% der Patienten beginnt die Haardichte normalerweise innerhalb von 2-3 Monaten zuzunehmen und es geht jeden Tag weniger Haar verloren. Eine Intensitätssteigerung tritt bei 40-50% der Patienten auf und setzt sich während des gesamten Behandlungszeitraums fort. Die Fortsetzung der Behandlung wird von Experten empfohlen, um weiterhin Ergebnisse zu erzielen.

Minoxidil stimuliert nicht nur das Haarwachstum und unterdrückt einen zurückgehenden Haaransatz, sondern erhöht auch die Haardichte und -dicke, sodass die Strähnen voller und stärker werden. Solange Sie nicht schwanger sind, ist Minoxidil eine sichere Behandlung.

Nebenwirkungen von Minoxidil:
Aknebildung in den Bereichen, in denen es angewendet wird
Kopfschmerzen oder Schwindel
Unregelmäßiger und schneller Herzschlag
Kribbeln oder Gefühlsverlust in Händen, Gesicht und Füßen
Brustschmerz
Nebenwirkungen können beobachtet werden.

Finasterid (PROPECIA 1 mg)

Finasterid, ein verschreibungspflichtiges Medikament gegen androgenetische Alopezie (männliche Haarausfall), repariert die durch das DHT-Hormon verursachte Schrumpfung der Haarfollikel und senkt den DHT-Hormonspiegel in der Kopfhaut, um neues Haarwachstum zu stimulieren. Während Finasterid den DHT-Spiegel um etwa 70% senkt, steigt der Testosteronspiegel um 9%.

Finasterid und Haarausfall
Studien haben gezeigt, dass 90% der Menschen, die Finasterid einnehmen, den Haarausfall stoppen und ihr vorhandenes Haar geschützt ist. Innerhalb von 5 Jahren hatten 48% der Männer, die mit Finasterid behandelt wurden, eine Zunahme ihrer Haare. Der Haarausfall trat bei 42% nicht auf und bei 10% wurde keine Veränderung im Vergleich zum vorherigen beobachtet. Aus diesem Grund wird empfohlen, 1 Jahr lang täglich Finasterid (Propecia) zu verwenden, um das vorhandene Haar zu schützen und zu stärken.

Biotin Haar Vitamin

Biotin-Vorteile für das Haar werden häufig als Nahrungsergänzungsmittel zur Stärkung von Haar und Nägeln empfohlen. Ärzte empfehlen, es mindestens 6 Monate nach der Haartransplantation zu verwenden. Es wird angenommen, dass Biotin, auch als Vitamin B7 bekannt, nach der Haartransplantation verwendet wird, um ein früheres Haarwachstum sicherzustellen und die Qualität des vorhandenen Haares zu verbessern. Aufgrund seiner Auswirkungen auf das Zellwachstum hilft es dem Haarwachstum und der Kontrolle des Haarausfalls.

Biotin, das aufgrund seiner positiven Beiträge zu Haar und Haut als “Schönheitsvitamin” bekannt ist, kann Haarausfall, Ausdünnung der Haarsträhnen, Mattheit der Haarfarbe oder Weißfärbung des Haares verursachen, wenn ein Mangel auftritt. Ein großer Teil des Haarausfalls ist auf die Empfindlichkeit gegenüber DHT zurückzuführen. Biotin; Wenn der Grund für den Haarausfall jedoch ein Biotinmangel ist, kann dies den Haarausfall stoppen.

Biotinmangel ist eine seltene Erkrankung. Im Durchschnitt hat jedoch eine von 137.400 Personen in den letzten Jahren einen Mangel an Biotinidase. Unterernährung, Langzeit-Antibiotikatherapie, Schwangerschaft, Rauchen und Alkoholkonsum können zu Biotinmangel führen.

„In einer Studie von 2015 wurden Frauen mit Haarausfall Nahrungsergänzungsmittel verabreicht. Diese Ergänzung enthielt entweder Biotin oder ein Placebo. Frauen nahmen 90 Tage lang zweimal täglich eine Biotin- oder Placebo-Pille ein. Der Forscher fand heraus, dass Frauen, die die Biotinpille einnahmen, in Bereichen, die von Haarausfall betroffen waren, ein signifikantes Haarwachstum verzeichneten. “

Welches Shampoo sollte nach einer Haartransplantation verwendet werden?
Die Verwendung eines Shampoos, das eine auslösende Wirkung auf die Haarfollikel hat, die nach der Operation sehr empfindlich werden und an der Kopfhaut haften, trägt zur Effizienz der Operation bei. Nach der Operation können einige Wunden auf der Kopfhaut auftreten. Der Körper muss sie heilen und die Haarfollikel beginnen langsam zu wachsen. Daher ist es sehr wichtig, dass das nach der Haartransplantation verwendete Shampoo Mikroorganismen verhindern kann, die infolge der Operation auf der Kopfhaut auftreten können.

Das falsche Shampoo nach einer Haartransplantation verhindert nicht nur die Heilung, sondern verursacht auch unerwünschte Nebenwirkungen. Daher ist es notwendig, bei der Auswahl des Shampoos nach der Haartransplantation vorsichtig zu sein. Die Wahl eines Shampoos nach einer Haartransplantation ist von großer Bedeutung, insbesondere um den Heilungsprozess zu verkürzen.

Behandlungen für Haarausfall
PRP Haarbehandlung

Die PRP-Behandlung (plättchenreiches Plasma) gegen Haarausfall ist eine dreistufige medizinische Behandlung, bei der das Blut der Person entnommen, verarbeitet und dann in die Kopfhaut injiziert wird. Es wird empfohlen, die PRP-Behandlung höchstens 3-4 Mal im Jahr durchzuführen. Diese Behandlung, die 2 Monate nach der Operation begonnen werden kann; Mit PRP-Injektionen wird die natürliche Haarbildung ausgelöst und geschützt, indem die Durchblutung des Haarfollikels erhöht und die Dicke des Haarschafts erhöht wird.

Haarmesotherapie
Es ist möglich, Haarwachstum auszulösen, um das Wachstum nach der Haartransplantation zu beschleunigen, oder einfach durch Mesotherapie-Haarbehandlung. Die Haarmesotherapie stimuliert das Nachwachsen durch eine bessere Durchblutung und verleiht Ihrer Kopfhaut einen Vitaminschub. Mit der Behandlung wird das hormonelle Gleichgewicht in der Kopfhaut wiederhergestellt und die Wirkung der für den Haarausfall verantwortlichen DHT-Hormone gestoppt.

Wie oft sollte eine Haarmesotherapie durchgeführt werden?

  1. Monat → Eine Sitzung pro Woche
  2. Monat → Eine Sitzung alle 15 Tage

Und ab dem 3. Monat → Eine Sitzung pro Monat wird empfohlen.

10 Sitzungen pro Jahr sind ausreichend. Dieses Programm kann je nach Erfahrung des Arztes variieren.

Laser-Haarbehandlung
Zur Behandlung von Haarausfall mit einem Laser wird eine Laservorrichtung geringer Intensität verwendet. Diese Behandlung, die 20 Minuten und zweimal pro Woche angewendet wird, hat in erster Linie den Effekt, den Haarausfall zu stoppen und die Haardicke bei laufenden Anwendungen zu erhöhen. Die Kaltlasertherapie, die sich allein und zusammen mit anderen Haarausfallbehandlungen als wirksam bei der Wiedererlangung verlorener Haare erwiesen hat, stimuliert und repariert die Zellfunktion in der Kopfhaut.

Verwendung von Antibiotika nach Haartransplantation
Der Grund für die Verwendung von Antibiotika nach einer Haartransplantation besteht darin, eine mögliche Infektion zu verhindern. Da sowohl der Transplantationsbereich als auch der Spenderbereich in der Wunde verbleiben, besteht immer ein Infektionsrisiko.

Unterstützende Medikamente nach Haartransplantation
Die Medikamente, die nach einer Haartransplantation verwendet werden können, erhöhen die Qualität des transplantierten Haares. Es wird auch die Rate des Haarausfalls reduzieren. Damit Ihre Haartransplantation zu einem erfolgreichen Ergebnis führt, sollten einige Medikamente und Nachsorgebehandlungen nicht übersehen werden. Die oben genannten Medikamente gegen Haarausfall; Nach der Haartransplantation ist es langfristig wichtig für die Gesundheit der Haare, sie zur Unterstützung des Wachstums neu transplantierter Haare sowie Ihrer vorhandenen Haare zu verwenden.

Category
Tags

Comments are closed